Baeyer-Villiger-Oxidation

Benannt nach Adolf von Baeyer und Victor Villiger.


In der Baeyer-Villiger-Oxidation werden Ketone zu Estern beziehungsweise cyclische Ketone zu Lactonen umgesetzt. Als Oxidationsmittel werden Peroxocarbonsäuren eingesetzt.



Mechanismus

Die Reaktion läuft über Addition des nucleophilen Sauerstoffs des Peroxids ab - die Reaktivität des Carbonyls wird durch Addition einer Lewis-Säure oder eines Protons erhöht:

Bild vergrössern


In einem zweiten Schritt folgt die Umlagerung eines Substituenten:

Bild vergrössern


Hierbei hängt die Selektivität von der Wanderungsfähigkeit des Substituenten ab:

tert. Alkyl > Cyclohexyl > sek. Alkyl > Phenyl > prim. Alkyl > CH3
Die Baeyer-Villiger-Oxidation eines Aldehydes führt mehrheitlich über Formsäure-Ester.
In vielen Fällen kann aber nur der Alkohol isoliert werden.